Die Krux mit den Hörbüchern.

18 Jan

Ich hatte ja angekündigt, dass ich dieses Jahr unbedingt mehr Hörbücher hören möchte und habe jetzt sogar ein Audible-Abo, mit dem ich sehr zufrieden bin. Allerdings komme ich einfach nicht voran. Es sind die alten Probleme: ich komme einfach nicht zum hören oder bin zu unaufmerksam, dabei finde ich Hörbücher wirklich toll.

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, höre ich momentan das neue Buch von Umberto Eco. Nach den ersten 2 Stunden bin ich auch wirklich begeistert – die Geschichte ist spannend, der Sprecher passend und angenehm. Doch trotzdem komme ich nicht voran. Wenn ich dann mal höre, lasse ich mich einen Moment ablenken und schon bin ich aus dem Kontext raus. Und dann fehlt mir ein wichtiger Teil und ich muss das Kapitel noch einmal hören. Wie sich der geneigte Leser vorstellen kann, ist dieses Vorgehen denkbar ungünstig.

Und deshalb brauche ich euch! Habt ihr gute Tipps und Tricks, wie man effektiver Hörbücher hören kann? Ich würde mich über ein paar hilfreiche Kommentare freuen! Oder geht es euch vielleicht genau so? Ich bin gespannt.

Advertisements

5 Antworten to “Die Krux mit den Hörbüchern.”

  1. nettebuecherkiste Januar 19, 2012 um 8:06 pm #

    Ich hab da auch total Probleme mit, hab Hörbücher deswegen sogar schnell wieder aufgegeben. Was ich mir gut vorstellen kann: In die heiße Badewanne und dazu ein Hörbuch. Ist allerdings kaum tauglich für mehrere Stunden ;-)

    • Die Leserin. Januar 19, 2012 um 8:10 pm #

      Ja das habe ich mir auch schon oft überlegt! Ich bin ja sowieso ein ausgesprochener Badewannenleser ;) Allerdings habe ich da halt immer schon ein richtiges Buch dabei und dann fällt das Hörbuch flach. Dennoch, deine Idee ist wirklich gut. Ich sollte sie endlich mal in die Tat umsetzen!

      • nettebuecherkiste Januar 20, 2012 um 7:13 pm #

        Bin auch Badewannenleser. Hab mir sogar extra so einen Badewannencaddy gekauft ;-)

  2. Stefanie Januar 24, 2012 um 10:26 am #

    Ich habe auch totale Probleme mit Hörbüchern. Ich schlafe immer ein oder schweife mit den Gedanken ab. Ich habe für mich beschlossen, dass ich es dann besser sein lasse. Tipps kann ich dir also leider keine geben…

    • Die Leserin. Januar 24, 2012 um 5:03 pm #

      Ach mensch, wir haben genau die gleichen Probleme! Aber ich bin noch guter Dinge ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: